Die Grundlagen der Chakrenlehre

Das Chakra,
Die Chakren


Das Wort Chakra stammt aus dem indischen Sanskrit, was übersetzt „Kreis“ bedeutet.

Die Chakrenlehre stammt aus der indischen Kultur und findet ihren Ursprung in der traditionellen Yogalehre. Hier wurde zum ersten Mal der Mensch in seinem Sein als Einheit, also ganzheitlich betrachtet. Spannender Nebenaspekt: Unabhängig von der Yogalehre entwickelten sich parallel in anderen Kulturkreisen ähnliche Lehren, die auf dem Prinzip der Chakren beruhen.

Die Chakrenlehre beschreibt systematisch eine Menge Haupt- und Neben-Chakren. Für die persönliche Reife, sowie die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit sind jedoch die Hauptchakren bedeutsam.

Daher haben wir uns auf diese sieben Hauptchakren konzentriert: Wurzel-, Sakral-, Magen-, Herz-, Hals -, Stirn- und Kronen-Chakra.

Das gesamte System umfasst unzählige spannende, detailliert beschriebene Aspekte sowie Verknüpfungen, die wir hier im kurzen Überblick niemals passend darstellen könnten und auch gar nicht wollen. Niemand soll von der Größe und Tiefe des Gesamtsystems abgeschreckt werden. Hier ist, wie bei so vielen anderen Dingen, der Weg das Ziel; wir dürfen uns in Ruhe üben. Geduld ist hier die Prämisse. Mal wieder, welch ein Zufall... 😉

Image

Der ganzheitliche Ansatz der Chakrenlehre bietet uns allen ein großes Potenzial für mehr Gesundheit, Harmonie und innere Kraft.

Körperliche Energieströme sind ein Thema, das wir alle schon aus der Schulmedizin kennen. Die Nährstoffe, die wir mit der Nahrung aufnehmen, werden im Körper verarbeitet und in Aktionspotenziale (ATP) umgewandelt. Das Gehirn sendet diese umgewandelte Energie in Form eines elektrischen Impulses, welcher beispielsweise die Muskeln kontrahieren lässt. Diese Energie ist nicht nur durch die Bewegung des entsprechenden Muskels erkennbar, sondern bereits messbar, wenn der Impuls den Körper durchfließt. 

Energieströme im Körper sind für uns also nichts Neues. In der indischen und der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wurden sie bereits wesentlich früher und auf einer anderen Ebene beschrieben.

Ein zentrales Element der Chakrenlehre ist die Wechselbeziehung die die Ebenen Körper, Geist und Seele miteinander eingehen. Organe, Zellen, Gedanken, Gefühle und das vegetative Nervensystem beeinflussen sich gegenseitig. Mit dem entsprechenden Wissen und zu Deiner Persönlichkeit passenden Methoden kannst Du diese Tatsache für Dich zunutze machen.

Ein ungestörter Energiefluss...

...ist die Basis für körperliche, geistige und seelische Gesundheit, sowie das eigene Wohlbefinden, die innere Ruhe und das Gefühl, ganz und gar bei sich angekommen zu sein.

Image

Du fragst Dich:

  • Was kann ich tun, um schädliche Einflüsse auf meine Chakren zu verhindern?
  • Existieren Methoden, die Energieblockaden zu lösen?
  • Was kann ich für ein harmonisches und glückliches Leben tun?

Im Online Coaching unterstützen wir Dich dabei, Dein Potential zu erkennen und auszubauen. Wir bieten Dir Anregungen und Techniken an, um Dein eigenes ganzheitliches Wohlbefinden und Deine innere Stärke zu fördern.